Überlegung zu einer Technik

Als lernwillige Amateurin und in Ermangelung eines Lehrers beobachte ich natürlich auch, was die anderen machen, um es selbst auch auszuprobieren. Samstag in Herrenhausen im Berggarten, ein kleiner Wasserlauf:

Alle Welt fotografiert solches heute gern mit verlängerter Belichtungszeit – ich jetzt auch mal. Sieht sehr mystisch aus, aber mein Fazit ist ernüchternd, denn das Ergebnis  ist eine Täuschung in vielerlei Hinsicht.

Auch weil das Wichtigste überhaupt nicht mehr zu sehen ist, nämlich die Oberflächenspiegelungen, die sich charakteristischerweise stetig verändern, sich bewegen, die glitzern und wechseln zwischen hell und dunkel und einem auf einem Foto auch danach noch den Eindruck vermitteln, man könne das Wasser leise hören.

Jetzt weiß ich, wie das geht und werde es nicht wiederholen.

Claudia-Carola

Fotowalk: Die Lehrter Bilderbox geht in die Pilze

Im Jahr 2017 war es nach ‚Wir gehen filtern‘ und ‚Lehrte durch die Fotolinse‘ der dritte Fotowalk: ‚Die Lehrter Bilderbox geht in die Pilze‘. Am 17. September trafen sich die Mitglieder der Bilderbox am Iltener Holz, um mit Kamera, Beanbag, LED-Lampen sowie unterholztauglichem Schuhwerk essbaren und giftigen Pilzen im Wald nachzuspüren. Was zunächst als ein eher trüber Sonntagmorgen begann, wurde bald sonniger, so dass sich die Lichtverhältnisse für Nahaufnahmen verbesserten. Wenn wir essbare Pilze entdeckt haben sollten, konnten wir sie jedoch nicht erkennen (mit Ausnahme einer einzigen Marone), aber für Fotografen zählt ja auch etwas anderes. Die unterschiedlichsten Pilzformen, Farben und Größen (die kleinsten hatten eine Höhe von weniger als 5 mm) und andere interessante Waldmotive haben wir auf Datenträger gesammelt und mit nach Hause genommen. Nach etwa drei Stunden tollen, konzentrierten Fotografierens, Erholung unter einem noch spätsommerlich dichten Blätterdach und entspannten Gesprächen sind wir sehr zufrieden mittags aus dem Wald herausgekommen und waren uns einig: Das hätte gern länger dauern dürfen!



	

Unser Treffen im September 2017

Am 8. September 2017 fand das monatliche Treffen der Lehrter Bilderbox statt. Außer Gerric nebst junger Mitarbeiterin Lena, Björn, Jörg, Jürgen, Thorsten und Cordula war auch Ina dabei, unser neuestes Mitglied seit dem Fotowalk am 18. August sowie Ulrike Bertram, die über die Presse von uns erfahren hatte und uns kennen lernen wollte. Herzlich Willkommen, wir freuen uns!

Hauptpunkt der Tagesordnung war die Vorbereitung der Ausstellung. Aus den vorgelegten Bildern der Monatsthemen-Reihe wurden die ersten ausgewählt – beim nächsten Mal geht es weiter in der Liste. Protokolliert wurden die Abstimmungsergebnisse von Lena, vielen Dank für Deine Mithilfe! Für die Ausstellung möchtet Ihr alle bitte zum nächsten Treffen Eure Beiträge unbedingt wieder als A4-Abzug mitbringen!

Der nächste Punkt war: Auf der Homepage der Bilderbox, derzeit noch etwas fotoarm für eine Fotogemeinschaft, können Bilder nur in etwas kleinerer Auflösung hochgeladen werden! Die größte Kantenlänge darf 2000 Pixel betragen – anderenfalls gibt WordPress nicht nach und das Bild wird nicht geladen, Diskussion mit der Software leider zwecklos.

Thorsten war so nett, auch Ina für die HP gleich vor Ort anzumelden, danke dafür. Damit sollte jetzt keiner mehr ohne einen Zugang sein. Außerdem: Hochladen wird Gerric die Fotos für uns alle und wir sollten ihm die Aufgabe so leicht wie möglich machen. Die dringende Bitte an alle: Eure Monatsthemen-Beiträge (jeweils bis zu 2 Bilder) ensprechend verkleinern und in die Dropbox legen. Accounts für jeden sind dort ja längst vorbereitet (à propos: Für Ina auch schon?). Falls jetzt einer seine Zugangsdaten nicht mehr weiß: Bitte nicht totstellen sondern melden! Wir müssen das Problem Bildveröffentlichung zwingend in den Griff bekommen. Ein Fotoklub ohne Fotos auf der Website… merkt Ihr selber, ne?

Ein Monatsthema für August hat es nicht gegeben, weil wir den Fotowalk veranstaltet haben. Das Monatsthema bis zum nächsten Mal durfte dem Los gemäß Ingo aussuchen und heißt „Rot“.

Wieder einmal wurde der Wunsch nach einem Fotowalk genannt – gemeinsam macht es ja wirklich immer sehr viel Spaß. Am Wochenende hat Gerric Euch schon informiert, nur der guten Ordnung halber sind die Walks unten auch noch einmal genannt.

17. September – Fotowalk „Die Bilderbox geht in die Pilze“ um 10 Uhr, nähere Infos sind bekannt
8. Oktober – Fotowalk „50 mm Festbrennweite“ um 14 Uhr
13. Oktober – Monatstreffen
13. Oktober – A4-Abzüge Ausstellung mitbringen!